Nordstil-Messe Hamburg: Trends und Inspiration für Herbst & Winter

Regionale Ordertage als Stimmungsbarometer für Trends

Ende Juli war es wieder soweit: Die Nordstil-Messe Hamburg öffnete für 4 Tage ihre Türen. Bei diesen regionalen Ordertagen des norddeutschen Einzelhandels kam ich aus dem Staunen nicht heraus. Um zumindest einen Bruchteil der Messe erfassen zu können, habe ich zwei ganze Tage dort verbracht. Meine Premiere und ganz sicher nicht das letzte Mal!

Doch ganz von vorne: Die Nordstil findet zwei Mal im Jahr statt. Jeweils im Winter und im Sommer. Es ist das Get-Together des regionalen Einzelhandels aus der Metropolregion Hamburg. Nationale und internationale Marken ergänzen dieses überwiegend regionale Event. Eine wunderbare Gelegenheit, kleine Labels und lokale Anbieter kennen zu lernen. Immer wieder erstaunlich, wieviele Firmen man noch nicht kennt, obwohl sie aus der eigenen Stadt bzw. dem Hamburger Umland kommen.

Die Hallen sind übersichtlich nach Themen geordnet: Haus & Garten, Geschenke & Papeterie, Küche & Genuss, Schmuck & Mode sowie Entspannung & Pflege. Abgerundet wird diese Produktvielfalt vom Nordstil Forum, das mit Vorträgen zur Marktentwicklung, sowie Live- und Trendpräsentationen umfassend informiert. Wer gerne selbst ein wenig kreativ werden möchte, kann seine Kreativität aktiv bei den Workshops der Nordstil Kreativ unter Beweis stellen. 

Auffallend war die hohe Anzahl skandinavischer und niederländischer Aussteller, für die Hamburg ein lukrativer Absatzmarkt ist. 

Wohninspiration en Masse

Mein Fokus lag auf den Hallen der Themenwelt Haus & Garten. Hier gab es von Kleinmöbeln, über Accessoires, Geschirr und Lampen eine beeindruckende Vielfalt. Abgesehen von der ganzen Inspiration und Information über neue Produkte hat mir der Aufbau der Stände besonders gut gefallen: Es gab keine reine Produktpräsentation. Stattdessen wurden die Sortimente als Wohnkonzept im Ganzen arrangiert, so dass das Zusammenspiel verschiedener Warengruppen besonders gut zur Geltung kam. 

Weiter hoch im Kurs ist das skandinavische Design mit seinen hellen Hölzern, dem klaren Design, grafischen Mustern und Farbakzenten. Wer es etwas opulenter mag, der wurde mit viel Samt in Form von Kissenhüllen oder Goldakzenten z.B. bei Vasen und Kerzenleuchtern fündig.

Ein weiterer auffälliger Trend ist der Outdoor-Bereich. Die Terrasse oder der Balkon werden im Sommer zum zweiten Wohnzimmer. Ein Trend, der seit Jahren ungebrochen ist. Das merkt man an der steigenden Anzahl der Outdoor-Produkte: Sitzsäcke als Alternative zu klassischen Gartenmöbeln, vor allem aber bei den Heimtextilien für draußen; wetterbeständige Teppiche und Sitzpolster.

Um Ihnen einen kleinen Eindruck zu vermitteln, finden Sie einige Impressionen hier im Artikel.

Boommarkt: Papeterie und Geschenkartikel

Damit ich mir einen umfassenden Eindruck der gesamten Branche verschaffen konnte, durfte dieser Bereich nicht fehlen. Die Papeterie hat in den letzten Jahren einen wahren Schub erlebt. Insbesondere durch die zunehmende Digitalisierung sind liebevoll gestaltete Karten, Poster, Kalender und Verpackungen wieder hoch im Kurs. Handlettering ist der ungebrochene Trend insbesondere bei Karten und Postern. Ganz im Trend sind auch Einhörner und Glitzer, die nicht fehlen durften. 

Nischenartikel Fliesenaufkleber - mein persönlicher Favorit

Mein klarer Favorit der Nordstil ist eher ein Nischenartikel, der es mir angetan hat: Fliesenaufkleber. Die Firma Boubouki aus Schwarzenbek bei Hamburg sorgt seit 2011 für Abhilfe bei hässlichen Fliesen in Bad oder Küche. Die Fliesenaufkleber, die mit UV-Farben auf deckender UV-Folie gedruckt werden sind ohne Komplikationen anzuwenden. Einfach aufkleben und bei Nichtgefallen ohne Rückstände entfernen! Und das Beste: sie sind zudem noch wasserabweisend! Ideal für Mietwohnungen, da dies Ärger mit dem Vermieter erspart und man unschönen Fliesen neues Leben einhauchen kann. Die aktuelle Kollektion umfasst über 200 verschiedene Dekore, die ständig erweitert werden. So ist für jeden Geschmack und jede Farbe etwas dabei. Die Aufkleber sind in verschiedenen Größen erhältlich. Für die nächste Renovierung sind diese Fliesenaufkleber bei mir bereits abgespeichert. Der Wow-Effekt und das einfache Handling sind einfach unschlagbar!

Zusammengefasst ist die Nordstil eine kleine kompakte Regionalmesse, die einen guten Überblick über Trends und neue Produkte ermöglicht. Darüberhinaus eine tolle Gelegenheit, neue Geschäftskontakte zu knüpfen. Mir persönlich hat sie mehr als gut gefallen - ich freue mich bereits heute auf die Wiederholung im Januar 2018.