Meikes Marketing Hack - Positionierung

Deine Positionierung - Fundament und Erfolgfaktor deines Business

Heute gibt es strategische Tipps für deine Positionierung, ohne die im Business absolut nichts geht. Schließlich grenzt sie dich und dein Angebot von denen der Mitbewerber ab. Doch wie findest du deine Positionierung und was solltest du dabei beachten?

Dazu habe ich mir im nachfolgenden Text einmal Gedanken gemacht.

  1. DEINE PERSÖNLICHKEIT

    Den Anfang für deine Positionierung bildest du, du als UnternehmerIn mit deiner ganzen Persönlichkeit: deinen Werten, deiner Geschichte aber und vor allem mit deinem warum. Warum tust du das, was du tust? Was treibt dich jeden Tag an?

    Das ist für mich die zentralste Frage auf dem Weg zu deiner Positionierung. Denn Services oder Produkte sind austauschbar - dein Warum ist es nicht.

  2. DEINE WERTE

    Für welche Werte stehst du? Welche Werte prägen dich seit deiner Kindheit? Welche willst du in deinem Business leben? Können deine Kunden/Interessenten dies klar erkennen, nach welchen Werten du dein Business führst? Lebst du sie statt nur zu kommunizieren?

  3. DEINE VISION

    Was möchtest du mit deinem warum und deiner Expertise erreichen? Was ist deine Vision hinter deinem Business? Wo möchtest du in ein, fünf oder zehn Jahren stehen und was bis dahin für die Wirtschaft und die Gesellschaft geleistet haben?

  4. DEINE ZIELGRUPPE

    Kenne deine Zielgruppe. Für wen bietest du deine Leistungen oder Produkte an? Wem hilfst du mit deiner Vision vom Business? Wenn du das beantworten kannst werde konkret. Grenze deine Zielgruppe sozio-demografisch ein: Alter, Bildungsstand, Familienstand, Hobbies, politische Ansichten, Werte etc. und dann stelle dir die Frage, wo du diese Wunschkunden findest: Lokal in deiner Stadt oder in einem bestimmten Radius dessen? Oder willst du ein Online-Business betreiben und agierst national oder sogar international? All das solltest du dir vorher bewußt machen und festlegen, um später genau diese Kunden gezielt ansprechen zu können.

  5. DEIN NUTZENVERSPRECHEN

    Welche Probleme löst du mit deinen Services/deinen Produkten? Menschen kaufen Lösungen für ein Problem, das sie haben: keine Services oder Produkte. Benenne klar den Nutzen deiner Wunschkunden, wenn sie mir dir zusammenarbeiten.

  6. DEINE BOTSCHAFT

    Last but not least: Bringe deine Botschaft in die Welt und zeig’ dich! Hast du eine klare Botschaft? Etwas was Andere mit deinem Business automatisch in Verbindung bringen, wenn sie deinen Namen hören oder lesen? Je präziser du dein Angebot formulierst - dabei hilft dir der Elevator Pitch, den ich in einem anderen Post beschrieben habe - desto höher ist die Chance, dass sich dein Wunschkunde an deine Botschaft erinnert und bei Bedarf auf dich zukommt.

 
Marketing Hack Positionierung.png
 

Nische oder Bauchladen - eine Grundsatzentscheidung

Und was ist mit der viel erwähnten Nische? Die Nische ist so ein Thema für sich. Deine Spezialisierung auf ein bestimmtes Fachgebiet oder eine ganz spezielle Klientel sorgt von Anfang an dafür, dass du als Experte/-in gesehen wirst, weil du dich eben auf einen ganz bestimmten Bereich spezialisiert. Sie bietet dir extra Potenzial für eine noch klarere Abgrenzung gegenüber deiner Mitbewerber, um dich im Markt besser behaupten zu können. Für deine Positionierung ist sie hilfreich aber nicht zwingend nötig. Ich behaupte aber, je spitzer du positioniert bist, also je mehr du dich auf etwas/jemanden spezialisierst - desto besser stehen deine Erfolgschancen, dich am Markt zu etablieren. Du fokussierst dich damit auf einen Teilmarkt und ziehst damit eher Wunschkunden genau aus diesem Bereich an. Außerdem kannst du höhere Preise durch deine spezielle Expertise besser durchsetzen, da die Alternativen für deine Kunden geringer sind.

Positionierung - ein fortlaufender Prozess im Business

Wer noch mehr Definition zum Thema nachlesen möchte, findet hier die Erklärung von Wikipedia. Um es kurz zu fassen: Positionierung beschreibt deine Position als UnternehmerIn am Markt im Hinblick auf dein Unternehmensziel. Oder auch die Darstellung, wie du von anderen wahrgenommen werden möchtest. Es ist also ein fortwährender Prozess, der nicht in Stein gemeißelt ist, sondern sich mit deinem Business entwickelt. So wirst du ziemlich wahrscheinlich deine Positionierung als UnternehmerIn mehrmals im Laufe deiner Selbstständigkeit verändern und der Entwicklung deines Business anpassen. Oder im Rahmen einer komplett neuen strategischen Ausrichtung neu herausarbeiten müssen.

Hast du deine Positionierung gefunden? Und wonach hast du sie definiert? Las es uns in den Kommentaren wissen.