Meikes Marketing Hack - Content-Repurposing

Mehr Sichtbarkeit durch Content-Repurposing

Heute möchte ich Euch Tipps geben, wie Ihr bereits bestehendem Content ein zweites Leben gebt. Das schont Deine Zeitreserven und stellt Dich nicht permanent vor die Herausforderung, neue Ideen für frischen Content haben zu müssen. Zusätzlich kannst Du damit neue Zielgruppen erschließen. Doch wie funktioniert das Ganze?

Dafür gibt es viele Beispiele. Die Ausgangsbasis für Alles sind Deine Blogposts. Diese kannst Du auf vielfältige Art "zerlegen" und neu aufbereiten. Du kannst zum Beispiel eine Aussage in ein Zitat verwandeln, das Du auf Twitter tweetest. Oder davon eine Grafik erstellst und auf Pinterest oder Instagram posten kannst.

 
Meikes Marketing Hack Content Repurposing.png
 

Du hast mehrere Blogbeiträge zu einem ähnlichen Thema? Dann erstelle ein ebook daraus für Deine Follower und biete es zum Download an. Oder picke Dir einen inhaltlichen Aspekt heraus und gehe damit fünf Minuten auf Facebook oder Instagram live und verpacke es als Tipps zu Thema XYZ. Dasselbe kannst Du mit Videos machen, erstelle für einen Themenbereich ein kurzes Video, das Du anschließend postest. Alternativ kannst Du bestimmte Themenaspekte als Arbeitsblatt/Checkliste als pdf-Datei zusammenfassen zum downloaden. Du siehst bereits hieran, wie vielfältig die Aufbereitung sein kann. 

Der Vorteil davon liegt ganz klar auf der Hand: Du sparst jede Menge Zeit, denn die Aufbereitung dauert nur einen Bruchteil der Neuerstellung. Und Du kannst damit für eine permanente Sichtbarkeit auf Deinen Kanälen sorgen. Außerdem holst Du ältere Beiträge damit aus der Versenkung und lässt sie nicht im Archiv versauern. Das freut Deine Follower, aber auch Google bezüglich Deines Rankings.

Nützliche Tools zur Aufbereitung Deines Contents

Damit Dir das leicht gelingt, habe ich nachfolgend einige Tools aufgeführt, die Dir bei der Aufbereitung definitiv nützlich sind:

  • Canva - Kostenloses Grafik-Tool, mit dem Du mit wenigen Klicks Grafiken für Social Media oder Deine Website erstellen kannst. Canva gibt es als Desktop-Version oder als App, für Android als auch für iOS. Zusätzlich ist Canva super, um auch Arbeitsblätter zu erstellen. www.canva.com
  • Adobe Spark - kostenloses Tool für Visual Storytelling. Hiermit kannst Du ähnlich wie bei Canva aus einer Vielzahl von Templates wählen und diese individuell abändern (Farben, Fonts, Filter, Designs). Aber mit Adobe Spark kannst Du zusätzlich auch kleine Webvideos erstellen mit Wow-Effekt. Für Videos gibt es ebenfalls viele Templates, die Du modifizieren kannst (andere Übergänge, Texte, Musik etc.). https://spark.adobe.com/
  • Beacon - ein kostenloses Tool, um ein Freebie für Deine Leser/Follower zu erstellen. Egal ob Checkliste, Arbeitsbuch oder ebook. Das Tool bietet tolle Templates, die Du nach Deinem Geschmack anpassen kannst. https://beacon.by/
  • Lumen5 - ein kostenloses Tool, um Deine Blogposts in kleine Videos zu verwandeln. Es zieht sich Aussagen des Posts und verwandelt diese visuell in Videos, jedoch musst Du es manuell anpassen. 
  • BeLive.Tv - ist ein kostenloses Tool, das Du für Facebook Lives vom Desktop aus einsetzen kannst. Du kannst damit Vorträge halten, aber auch Interviews führen, indem Du weitere Teilnehmer teilnehmen lässt. Das Ganze kannst Du vorplanen und Deine Follower zum festen Termin dazu einladen, um mehr Leute zu erreichen oder eben spontan. https://belive.tv/
  • Hootsuite - umfangreiches Planungstool für Deine Social Media Posts. Mit diesem Tool kannst Du Deine Posts vorplanen, damit Du den Überblick behälst und Deine Kanäle regelmäßig Input erhalten. Du kannst den vollen Umfang 30 Tage unverbindlich testen, die kostenlose Version dauerhaft nutzen. Jedoch steht Dir hier nur eine eingeschränkte Anzahl an Social Media Accounts zur Verfügung, die Du verknüpfen kannst. Auswertungen sind hier auch möglich. https://hootsuite.com/de/
  • Social Pilot - ist ein Planungstool wie Hootsuite, allerdings empfehlenswert für alle, die vorrangig in Berufsnetzwerken wie XING oder LinkedIn unterwegs sind, da diese hiermit verknüpft werden können. https://www.socialpilot.co/

Mit diesen kostenlosen Tools hast Du bereits viele Möglichkeiten, Deine Beiträge optisch attraktiv aufzubereiten, um Aufmerksamkeit zu wecken und neue Interessenten zu bekommen. Wichtig ist, dass Du Deinen neuen Content dann regelmäßig einplanst in Deinen Kanälen, dafür helfen Dir die Planungstools. Mit denen kannst problemlos einen Monat komplett im voraus alle Beiträge einplanen und behälst so den Überblick.

Ich wünsche Dir viel Spaß beim ausprobieren der Tools und freue mich, wenn Du mir einen Kommentar hinterlässt.